Kommunale Gemeinschaft Wyk
Gemeinsam für Wyk. Auf Föhr.

 

 #lebenswerteinselfoehr

Lebenswert wird Föhr durch ein stimmiges und solides soziales Umfeld. Arbeit und Wohnraum, gute Lebensbedingungen und Bildung sind entscheidend. Attraktive und flexible Kinderbetreuung in verschiedenartigen Kitas vom ersten Lebensjahr an bilden hier die Grundlage. Der Erhalt aller weiterführenden Schulformen vor Ort ist nicht selbstverständlich. Die Lehr- und Lernsituation am Schulzentrum muss stets verbessert werden. Nach der Sanierung des Schulzentrums ist der Freiraum attraktiv mit einem Mehrzweckparcour oder einer Skaterbahn herzurichten.

Die zahlreichen inner- und außerschulischen Freizeitaktivitäten in Musikschule, Volkshochschule, Vereinen und Organisationen erfahren oft zu wenig Wertschätzung, aber diese sind ganz wichtig. Sport spielt hierbei eine zentrale Rolle. Sämtliche Sportstätten bedürfen einer intensiven Pflege, damit sie optimal genutzt werden können.

Noch bietet Wyk eine intakte Struktur, vor allem für und durch unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger. Gerade ihr soziales Engagement ist breitgefächert und vorbildhaft. Ihren Forderungen im Bereich Wohnen, ärztlicher Versorgung und Pflege müssen wir nachkommen. Altersgerechte Wohnformen, Mehrgenerationen-Wohnen sowie Barrierefreiheit bei allen Bauvorhaben sind hier von zentraler Bedeutung. Pflege zu Hause sowie in Pflegeeinrichtungen wird aufgrund des demografischen Wandels eine wachsende Nachfrage erfahren.

Die Zukunft findet im Netz statt. Wohin entwickelt sich die Arbeitswelt, das Freizeitverhalten, der Tourismus? Das sind die zentralen Fragen der nächsten Dekade.

Wo, wann und wie viel wird gearbeitet? Entscheidend für die Balance zwischen Arbeit und Freizeit. So geht der Trend in der Urlaubsplanung in Richtung häufige Kurzreisen, welche tendenziell eher in Hotels oder Pensionen nachgefragt werden. Die Anzahl der Hotelbetten auf Föhr ist im Vergleich zu anderen Destinationen eher gering. Hier besteht grundsätzlich Nachholbedarf. Wie viele Hotelbetten verträgt die Insel? Wyk muss noch erkennbar bleiben – neue Hotelkonzepte sollen innovativ und einzigartig sein. Nachahmen anderer Destinationen ist hier nicht die Lösung. Ein große Portion Phantasie und Ideen müssen Investoren schon mitbringen, wenn wir Ihnen Entwicklungsmöglichkeiten in Wyk ermöglichen.

Die Zielrichtungen Gesundheit und Natur im Tourismus sind unsere Stärken, hier kann die Destination Föhr punkten. Viele Arbeitsplätze hängen an den Kur- und Rehabilitationskliniken, für deren Entwicklung und Neuansiedlung neuer Rehabilitationsmodelle wir uns gemeinsam einsetzen. Hierbei benötigen alle eine vernünftige ärztliche, fachärztliche und notärztliche Versorgung unter Erhalt unseres Krankenhauses.

Tourismus und Freizeit sind im Zeitalter der Digitalisierung ein Wachstumsmarkt. Im Umgang mit dem Gast sollen alle digitalen Ressourcen ausgeschöpft werden, machen wir es unseren Gästen so bequem wie möglich, nutzen wir die Chancen von Vernetzung und Marketing im Netz. Entlasten wir die Leistungsanbieter von einer Vielzahl bürokratischer Aufgaben durch konsequente Umsetzung der FöhrCard inselweit. Der Gast nimmt Föhr als Ganzes wahr – Marketing, Tourismusinformation und Veranstaltungsmanagement müssen gemeinsam inselweit bewältigt werden.

Alle touristischen Basisangebote müssen online verfügbar sein, damit wir hier auf Föhr Zeit haben, uns persönlich um den Gast zu kümmern. Die Kernkompetenzen im Tourismus müssen geschärft werden, das Angebot an Gastronomie und Veranstaltungen ist extrem ausbaufähig. Ein großes Entwicklungspotential bietet hierfür das Hafendreieck. Auch die Konzeption eines Nachhaltigkeitszentrums in der Badestr. 111 lässt hierfür Raum.

Vielen Menschen wird Lebensqualität und eine ausgewogene WorkLifeBalance immer wichtiger. Nachhaltigkeit und ein umweltbewusstes Leben setzen einen höheren Einsatz für Umwelt und Natur voraus. Regionalität und nachhaltiges Wirtschaften zu fördern und dieses auch den Tourismuszielen voranzustellen, diesen Einklang gilt es zu finden.

Diese Nachhaltigkeit muss man sich aber auch leisten können! Die Einnahmen der Stadt Wyk in den letzten Jahren können sich sehen lassen, trotzdem muss stets darauf geachtet werden, dass die Einnahmen in der Region bleiben. Förderung und Ansiedlung von Handel und Gewerbe muss regionalen Betrieben zu Gute kommen, so dass die Wertschöpfung möglichst auf der Insel bleibt. Handelsketten und Versandhandel tragen hierzu keinen Beitrag.

Die Wunschliste der Infrastrukturprojekte ist lang. Die Unterhaltungsmaßnahmen an Straßen und Gehsteigen, an Grünflächen und unseren Grünzügen lässt Einiges zu wünschen übrig. Priorisieren ist das Eine, Durchführen das Bessere. Die Sanierung der Fußgängerzone ist ein sehr zähes Projekt und soll nun zügig gemeinsam unter Berücksichtigung der Belange der Anlieger und Nutzer umgesetzt werden. Auch der soziale Wohnungsbau steht in den Startlöchern. Doch das reicht nicht. Weitere Projekte müssen folgen. Im Rahmen des Wohnraumentwicklungskonzeptes muss vorhandener Dauerwohnraum erhalten und neuer geschaffen werden.

Generell beschäftigen wir uns zu wenig damit, wohin wir steuern möchten – wie soll das Leben auf Föhr 2030 aussehen? Wir müssen uns gemeinsam Ziele setzen – auch wenn Sie heute noch unrealistisch scheinen. Was heute noch unmöglich erscheint, ist morgen schon Alltag! Unser Klimaschutzkonzept muss heraus aus der Schublade und umgesetzt werden. Die gemeinsamen Ziele wie „plastikfreie Insel Föhr“, das 100%-Energie-von-Föhr-Ziel sowie die zahlreichen Ideen zur Müllvermeidung und zum Nahverkehr müssen umgesetzt werden. Auch das gesamtinsulare Strandentwicklungskonzept zeigt hier Entwicklungsmöglichkeiten auf.

Um unsere Insel als ein zusammenhängendes Gemeinwesen effektiver steuern zu können, streben wir zukünftig die Weiterentwicklung der momentanen Kleinteiligkeit mit zwölf Gemeindevertretungen hin zu einer Gemeinde Föhr an. Diese Gesamtgemeinde Föhr wird durch eine gewählte Vertretung gesteuert und von einer Verwaltung begleitet. Gemeinsam sind wir stärker!

Ein Wandel mit Weitblick – höchstmöglich sozial verträglich, so kommen wir in kleinen Schritten gemeinsam voran!

 

 

Top | Amrumer Weg 1 · 25938 Wyk auf Föhr